BackgroundLager

Kommissionierung einfach erklärt: So funktioniert es!

Kommissionierung: Die digitale Revolution in der Lagerwirtschaft

Kommissionierung ist ein Prozess, der in vielen Unternehmen angewendet wird. Aber was genau ist Kommissionierung und wie funktioniert sie? In diesem Artikel erfährst du, was die Kommissionierung ist und welche Aufgaben sie hat. Außerdem erklären wir dir die digitale Kommissionierung und warum sie so wichtig ist.

2022-07-19

Teilen

Kommissionierung einfach erklärt: So funktioniert es!
Kommissionierung einfach erklärt

1. Die Kommissionierung – was ist das eigentlich?

In der Kommissionierung geht es darum, die richtigen Produkte für die richtigen Kunden zu kommissionieren. Dies geschieht, indem der Kommissionierer sorgfältig die Auftragsliste des Kunden vergleicht und dann die entsprechenden Produkte aus dem Lager nimmt. Die Kommissionierung ist ein sehr wichtiger Prozess in einem Unternehmen, da sie dafür sorgt, dass die Kunden zufrieden sind und ihre Bestellungen richtig und pünktlich erhalten. Die Kommissionierung ist damit eine elementare Aufgabe um die Kunden glücklich zu machen.

2. Welche Aufgaben hat die Kommissionierung?

In vielen Unternehmen ist die Kommissionierung die letzte Station, bevor die Ware an den Kunden verschickt wird. Die Kommissionierer sind somit an der Schnittstelle zwischen Logistik und Transporteuer tätig und haben eine entscheidende Rolle bei der Zufriedenheit der Kunden. Dennoch ist die Kommissionierung oft eine unterschätzte oder gar unbekannte Tätigkeit. In diesem Artikel werden die Aufgaben der Kommissionierung genauer erläutert. Die Hauptaufgabe der Kommissionierung ist es, die Bestellungen der Kunden korrekt und zeitnah zusammenzustellen. Dafür müssen die Kommissionierer die Bestellscheine genauestens studieren und sich mit dem Lager auskennen, in dem sie arbeiten. Fehler in der Kommissionierung können teure Folgen haben, daher ist Genauigkeit oberstes Gebot. Die Kommissionierer müssen außerdem schnell arbeiten, um die hohen Anforderungen der Logistik zu erfüllen. Neben der eigentlichen Kommissionierung hat die Person in diesem Job noch weitere Aufgaben. So muss sie beispielsweise dafür sorgen, dass das Lager ordentlich und aufgeräumt ist. Die Kommissionierer müssen also vielseitig sein und sich schnell an veränderte Situation anpassen können. Die Arbeit in der Kommissionierung ist also anspruchsvoller als man vielleicht denkt. Die Person in diesem Job muss sehr genau, schnell und vielseitig sein. Wer diese Anforderung erfüllt, kann in der Kommissionierung einen spannenden und abwechslungsreichen Job finden.

Technologische Unterstützung für die Kommissionierung
Technologie hilft Arbeitsabläufe zu vereinfachen, zu beschleunigen und Fehler zu vermeiden. Um es neuen Mitarbeitern einfacher zu machne könenn statt papierbasierter Auftragslisten auch mit digitalen Geräten und Apps gearbeitet werden. Dadurch bekommt der Mitarbeiter die Informationen die er benötigt um die Artikel zusammenzusuchen.

Statt langer Schulungen kann der Mitarbeiter so direkt arbeiten, ohne lange Einarbeitungszeit und wird per Barcodescanner durch das Lager geführt. Aber auch etablierte langjährige Mitarbeiter können so weniger Fehler machen, Laufwege sparen und so auch bei hoher Auslastung ordentlich arbeiten.

Monotone Aufgaben wie Artikelnummernabgleich oder auch das Zusammensuchen von fertig gepackten Versandstücken birgt immer ein Fehlerrisiko. Durch das Barcodescanning gehören Fehler der Vergangenheit an.

3. Wie funktioniert die Kommissionierung?

Der Kommissionierprozess beginnt mit der Bestellung durch den Kunden. Dies kann online, telefonisch oder persönlich erfolgen. Sobald die Bestellung eingegangen ist, beginnt die Kommissionierung. In vielen Fällen wird ein Kommissionierer mit der Aufgabe betraut, die benötigten Produkte zusammenzustellen und bereit zu stellen. Zunächst wird überprüft, ob alle benötigten Produkte vorrätig sind oder der Kunde eine Teillieferung akzeptiert. Anschließend werden die Artikel aus dem Lager geholt und für den Versand vorbereitet. Der letzte Schritt der Kommissionierung ist das Packen und Versenden der Bestellung an den Kunden. In vielen Fällen wird dies von einem externen Logistikunternehmen übernommen. Sobald die Bestellung verschickt wurde, ist der Kommissionierprozess abgeschlossen und der Kunde erhält seine Ware oder Dienstleistung.

Diese vereinfachte Darstellung zeigt, wie viele Arbeitsschritte fehlerfrei erfolgen müssen damit Regale in Läden voll sind und Kunden die Ware zuhause empfangen können.

4. Warum ist die Kommissionierung so wichtig?

Für ein Unternehmen ist die Kommissionierung von Bedeutung, weil eine ordnungsgemäße Lieferung die Chancen auf weitere Käufe deutlich erhöht. Die Kommissionierung muss sorgfältig durchgeführt werden, um eine hohe Qualität der Produkte sicherzustellen. Durch eine fehlerhafte Kommissionierung können Kunden enttäuscht werden und das Unternehmen verliert möglicherweise einen wertvollen Kunden. Retourenkosten dürfen die Unternehmen selbst tragen, von den doppelten Versandkosten über geöffnete Originalkartons und einen geringeren Restwert der Ware entstehen so unnötig hohe Verluste.

5. digitale Kommissionierung einfach erklärt

Wie funktioniert die digitale Kommissionierung?

Der Kunde kauft ein Produkt, seine Bestellung wird in einem Onlineshop oder anderweitig aufgegeben und landet im ERP (Enterprise Ressource Planning) oder der Warenwirtschaft. Die Auftragsdaten stehen digital zur Verfügung und werden in der COSYS App auf einem mobilen Datenerfassungsgerät (MDE) und Smartphone angezeigt. Der Kommissionierer wählt einen oder mehrere Aufträge aus (je nachdem ob einstufig oder zweistufig gearbeitet wird) und sieht die zu entnehmenden Artikel. Die Artikelliste ist bereits laufwegeoptimiert sortiert, sodass der Mitarbeiter überflüssige Laufwege einspart. Am Lagerplatz angekommen scannt der Mitarbeiter den Barcode auf dem Produkt und die App gleicht ab, ob der Artikel zu diesem Auftrag gehört oder nicht. Bei Abweichungen werden ein Signalton und eine Fehlermeldung ausgegeben, bei korrekter Entnahme kann nach der Erfassung der Menge mit dem nächsten Artikel fortgefahren werden.


Viele Unternehmen wissen nicht, was Kommissionierung ist und wie sie funktioniert.

Ohne eine ordentliche Kommissionierung können Sie Ihre Mitarbeiter nicht effektiv einsetzen. Sie wissen nicht, welche Aufgaben die Mitarbeiter tatsächlich ausführen müssen und müssen sich auf ungenaue Schätzungen verlassen.

COSYS ist ein digitales Kommissionierungssystem, das speziell für kleine und mittelständische Unternehmen entwickelt wurde.

Mehr Informationen zu unserem digitalen Kommissionierungssystem

Ähnliche Artikel

Diese Artikel könnten sie interessieren: