BackgroundLager

Wie Sie Ihren Lagerbestand richtig ermitteln

Tipps & Tricks: So verwaltest du deinen Lagerbestand richtig

Ein Unternehmen kann nur dann erfolgreich sein, wenn es seinen Lagerbestand im Blick hat. Doch was ist ein Lagerbestand überhaupt und wie kann man ihn ermitteln? In diesem Artikel erfährst du, was du über den Lagerbestand wissen musst, um ihn effektiv zu verwalten.

2022-07-19

Teilen

Wie Sie Ihren Lagerbestand richtig ermitteln
Lagerbestand richtig ermitteln

1. Lagerbestand – was ist das eigentlich?

Lagerbestand ist die Menge an Waren oder Produkten, die ein Unternehmen auf Lager hat. Die Höhe des Lagerbestands hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel der Art des Geschäfts, der Größe des Lagers und dem Bedarf an Waren oder Produkten. Ein hoher Lagerbestand kann ein Risiko für ein Unternehmen darstellen, da er Geld bindet und Platz in den Räumlichkeiten des Unternehmens einnimmt. Ein zu niedriger Lagerbestand kann dagegen dazu führen, dass Kunden ihre Bestellungen nicht bekommen oder dass ein Unternehmen seine Geschäftstätigkeit einstellen muss, bis neue Waren geliefert werden.

2. Warum ist ein Lagerbestand wichtig?

Ein Lagerbestand ist wichtig, weil er Unternehmen die Möglichkeit gibt, ihre Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen, ohne dass sie sofort nachbestellen müssen. Das bedeutet, dass sie nicht von Lieferanten oder Kunden abhängig sind und somit flexibler sind. Ein Lagerbestand gibt Unternehmen auch die Möglichkeit, auf saisonale Schwankungen oder unerwartete Nachfragespitzen zu reagieren. Wenn ein Unternehmen weiß, dass es im Sommer mehr Eis verkauft, kann es seinen Lagerbestand entsprechend anpassen. Auf diese Weise kann es seinen Kunden immer die Produkte oder Dienstleistungen anbieten, die sie gerade brauchen.

3. Wie kann ich meinen Lagerbestand ermitteln?

Daher ist es wichtig, den richtigen Lagerbestand für Ihr Unternehmen zu ermitteln. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie den richtigen Lagerbestand ermitteln und welche Faktoren Sie berücksichtigen sollten. Der Lagerbestand lässt sich grob in zwei Kategorien einteilen: Rohmaterialien und Fertigwaren. Rohmaterialien sind die Materialien, aus denen die Fertigwaren hergestellt werden. Dazu gehören zum Beispiel Metall, Holz, Kunststoffe und Glas. Fertigwaren sind die fertigen Produkte, die an die Kunden verkauft werden. Dazu gehören zum Beispiel Autos, Kleidung und Möbel. Welche Art von Lagerbestand Sie benötigen, hängt von der Art Ihres Geschäfts ab. Zum Beispiel benötigen Bauunternehmen in der Regel mehr Rohmaterialien als Fertigwaren, da sie die Materialien erst verarbeiten müssen, bevor sie sie an ihre Kunden verkaufen können. Ein Einzelhandelsgeschäft hingegen verkauft in der Regel mehr Fertigwaren als Rohmaterialien.

4. Wie viel Lagerbestand ist notwendig?

Die Höhe des Lagerbestands hängt auch von der Größe Ihres Unternehmens ab. Ein kleines Unternehmen hat in der Regel weniger Platz für Lagerbestände als ein großes Unternehmen und muss daher seinen Lagerbestand entsprechend reduzieren. Auch die Nachfrage nach den Waren oder Produkten spielt bei der Bestimmung des richtigen Lagerbestands eine Rolle. Je höher die Nachfrage nach den Waren oder Produkten ist, desto mehr muss das Unternehmen auf Lager haben, um seine Kunden zu bedienen. Um den richtigen Lagerbestand für Ihr Unternehmen zu ermitteln, müssen Sie also zuerst die Art Ihres Geschäfts und die Größe Ihres Unternehmens berücksichtigen. Danach sollten Sie die Nachfrage nach den Waren oder Produkten untersuchen und schließlich entscheiden, wie viel Sie auf Lager haben sollten.

5. Faktoren, die den Lagerbestand beeinflussen

Der Lagerbestand eines Unternehmens wird von vielen Faktoren beeinflusst. Zu den wichtigsten zählen die Nachfrage nach dem Produkt, die Produktionskapazität und die Lieferkette. Die Nachfrage nach einem Produkt ist oft saisonal oder abhängig von Trends. Wenn die Nachfrage hoch ist, muss das Unternehmen mehr produzieren, um den Bedarf zu decken. Die Produktionskapazität ist jedoch begrenzt und kann im Laufe der Zeit auch sinken. Dies bedeutet, dass das Unternehmen möglicherweise nicht in der Lage ist, genügend Produkte herzustellen, um den Bedarf zu decken. Die Lieferkette ist ein weiterer wichtiger Faktor, der den Lagerbestand beeinflusst. Wenn es Schwierigkeiten bei der Beschaffung der benötigten Materialien oder Komponenten gibt, kann dies die Herstellung verzögern oder stoppen und so den Lagerbestand verringern.

6. Tipps für einen effektiven Lagerbestand

Um stets den richtigen Lagerbestand zu haben, sollten Unternehmen mit verschiedenen Lagerkennzahlen arbeiten. So können für Artikel Melde-, Mindest- und Höchstbestände festgelegt werden. Sobald ein Meldebestand erreicht wurde, muss das Unternehmen nachbestellen. Der Mindestbestand (Eiserne Reserve) sollte so gewählt werden, dass die Zeit, bis die neue Ware eintrifft, problemlos überbrückt werden kann, so dass man stets die Kunden bedienen kann. Der Höchstbestand verhindert, dass sich zu viele Mengen eines Artikels im Lager sammeln. Die Kennzahlen können durch eine Lagerverwaltungssoftware überprüft werden.


Software & Beratung für die Lagerbestand

Viele Unternehmen haben Probleme damit, ihren Lagerbestand zu verwalten. Sie wissen nicht, was ein Lagerbestand ist und wie man ihn ermitteln kann. Ohne einen effektiven Lagerbestand können Sie Ihr Unternehmen nicht erfolgreich führen. Sie müssen wissen, was ein Lagerbestand ist und wie man ihn ermitteln kann, um ihn effektiv verwalten zu können. COSYS liefert eine Software, die speziell für das Verwalten von Lagerbeständen entwickelt wurde.

Lassen Sie sich beraten oder informieren Sie sich über unsere Software

Ähnliche Artikel

Diese Artikel könnten sie interessieren: