MeinungTextil

Warehouse Management für Digitalisierung im Textilgroßhandel

Wareneingang, Kommissionierung und Umlagerung physisch und digital managen

Ziel eines digitalen Warehouse Managements für den Textilgroßhandel ist, möglichst viel Umschlag in wenig Zeit und bei bester Nutzung der Lagerfläche zu erreichen. Gleichzeitig müssen Fehler im Wareneingang und Kommissionierung reduziert und Retouren vermieden werden. Das und mehr ermöglicht COSYS Warehouse Management bestehend aus einer Lager-App, Web-Tool und Schnittstellen für ERP Systeme.

2021-06-14

Teilen

COSYS Warehouse Management
COSYS Warehouse Management
Lager App auf MC3300x
Lager App auf MC3300x

Im Textilgroßhandel gibt es einige Herausforderungen im Warehouse Management, die nicht in jeder Branche vorkommen. Dazu gehören eine hohe Ähnlichkeit der Produkte untereinander, die Varianten und die sich teils nur über den Barcode unterscheiden, verschiedene Handelsformen wie Filialbelieferung und Onlinehandel, was einhergeht mit unterschiedlichen Prozessen von NVE Erstellung bis mehrstufige Kommissionierung und Versandkontrolle und auch die saisonale Umlagerung ist nicht zu unterschätzen.

Ziel mit einem digitalen Warehouse Management ist es, möglichst viel Umschlag bei effizienter Nutzung der Lagerfläche zu erreichen und gleichzeitig die Fehlerquote geringzuhalten und Retouren zu vermeiden. Das und mehr ermöglicht COSYS Warehouse Management, da die Lageristen alle Lager- und Auftragsdaten digital zur Hand haben und die Software für sie mitdenkt, Mengen abgleicht, auf Prios hinweist und Laufwege verkürzt. Dazu entsteht wie nebenbei ein sauberer physischer und gleichzeitig systemischer Lagerbestand - jederzeit einsehbar.

Vorteile für Sie als Textilgroßhändler sind:

Woraus besteht das Warehouse Management?

COSYS Warehouse Management besteht aus einer mobilen App, mit der die Lageristen die Warenbewegungen wie Wareneingang und Auslagerung erfassen, einem Backend, das diese Daten speichert und über Schnittstellen mit dem ERP System im Austausch steht und passenden Services zu MDE Hardware und Software Support.

Für die mobile App benötigen Sie ein MDE Gerät. Zwar sind auch Smartphones mit COSYS App scan-fähig, aber in der eher rauen Umgebung eines Großhandel-Lagers ist es ratsam, ein Handheld zu nutzen, das von der Robustheit und Ergonomie her für die Lagerarbeit gemacht ist. Ein Beispiel ist das MDE Gerät von Zebra MC3300x. Das Gerät hat einen Touchscreen und eine übersichtliche Tastatur, über die Lagerdaten schnell eingegeben werden. Zubehör wie Holster oder Pistolengriffe machen das Gerät zu einem treuen Lagerbegleiter.

Tipp

Über COSYS Hardware Services gibt es attraktive Miet- und Kaufmodelle der MDE Geräte, darunter auch das Zebra MC3300x.

Für das Backend und das Web-Tool brauchen Sie lediglich einen internetfähigen PC, da Sie alle Lagerdaten über einen Browser aufrufen. Durchschnittliche Umschlagszeiten, Dauer von Prozessen, Auftrags- und Bestellstatus und Bestandsdaten sehen Sie im Web-Tool ein und können über Filterfelder gezielt nach Infos suchen.

Typischer Wareneingang mit COSYS Warehouse Management

Eine Spedition fährt an Ihren Wareneingang an und lädt bestellte Ware ab. Ihr Lagerarbeiter Thomas nimmt sein MC3300x aus dem Holster, öffnet das Lagermodul Wareneingang und sieht eine Übersicht ausstehender Bestellungen. Während der Fahrer weiter ablädt, scannt Thomas die bereits abgeladenen Packstücke, sodass die App automatisch die Bestellung anzeigt, die diese Positionen enthält. Nun sieht Thomas eine Übersicht aller enthaltenden Positionen zu dieser Bestellung.

Mit jedem Scan der Warenannahme öffnet sich ein Fenster, indem die Soll-Menge aus der Bestellung gezeigt wird und die Ist-Menge eingegeben werden muss. Stimmen Soll und Ist überein, gibt die App einen Good-Beep aus, springt zurück in die Übersicht der Positionen und markiert die vereinnahmte Ware grün.

Stimmen Soll und Ist nicht überein, gibt die App einen Bad-Beep aus und markiert die vereinnahmte Position orange.

Bei einer Position sieht Thomas nun, dass zu wenig geliefert wurde und muss in der App einen Kommentar hinterlegen, die vorab vom Lagermeister definiert wurden etwa Zu wenig geliefert. Die Position wird bei Abweichungen nicht grün, sondern orange markiert. Bei einem andern Packstück fällt Thomas auf, dass die VPE arg beschädigt ist und nimmt mit der Lager App ein Foto auf und hinterlegt über Dropdown den Kommentar Verpackung beschädigt.

Kurz vor Schluss sieht der Fahrer noch ein Packstück, was das fehlende Teil der vorherigen Position ist. Thomas tippt noch mal auf die orange hinterlegte Position, korrigiert die Ist-Menge und verbucht nun den Wareneingang mit einem Tippen auf ein grünes Häkchen. Die Vereinnahmung ist nun abgeschlossen.

Nach dem Wareneingang

Weitere Prozesse sind die Einlagerung, Umlagerung, Kommissionierung und ggf. Kontrolle und Versand. Die Einlagerung muss kein separater Prozess sein, bietet sich aber als solcher im Großhandel und bei Großanlieferungen an. Bei der Einlagerung schlägt die App Lagerplätze nach Ihren Vorgaben vor, sodass bpsw. gleiche Artikel zu gleichen verräumt werden.

Bei der Kommissionierung gibt es mehrere Möglichkeiten, die Prozesse an Ihren Großhandel anzupassen, beginnend bei der Priorisierung der Aufträge bis zur Abgabe an den Warenausgang. Features wie ein- und mehrstufige Kommissionierung, Laufwegeoptimierung, Soll-Ist-Abgleich und Versandkontrolle sorgen für einen schnellen Durchlauf und Abarbeitung von Kundenaufträgen. Sollte ein Artikel nicht vorrätig sein, führt die App den Mitarbeiter automatisch zum nächsten Lagerplatz mit Bestand.

Sie haben Ihren eigenen Fuhrpark? Nach der Kommissionierung und Versandkontrolle hört die Logistik nicht auf und deshalb hat COSYS eine Transport App entwickelt, mit der die Fahrer jeden Status für Packstücke, Lieferscheine und der gesamten Tour einfach über Barcodescans dokumentieren.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel könnten sie interessieren: