BackgroundKurier / Spedition

Wie funktioniert interne Hauspost für Unternehmen?

Interne Hauspost - Unternehmensinterne Verteilung einfach und effektiv gestalten

Interne Hauspost bezieht sich auf alle Sendungen, die im Rahmen der Geschäftstätigkeit eines Unternehmens oder einer Organisation an deren Mitarbeiter verschickt werden. Sie ist unverzichtbar für einen reibungslosen Ablauf und gewährleistet, dass wichtige Materialien, Proben oder Informationen schnell zum richtigen Empfänger gelangen.

Teilen

Interne Hauspost für Unternehmen - Paketübergabe
  1. Damit die interne Hauspost reibungslos funktioniert, braucht es viel Organisation und Koordination. In diesem Beitrag erfährst du alles über die Abläufe der internen Hauspost &ndash von der Annahme bis zur Zustellung!

    Was ist interne Hauspost?

    Interne Hauspost bezieht sich auf alle Sendungen, die im Rahmen der Geschäftstätigkeit eines Unternehmens oder einer Organisation an deren Mitarbeiter verschickt werden. Dazu gehören E-Mails, Briefe, Pakete, Paletten und vieles mehr. Die interne Hauspost wird in der Regel an einem zentralen Ort gesammelt, angenommen, dort verarbeitet und anschließend zugestellt.

    Welche Rolle spielt die Hauspost für Unternehmen?

    Egal, ob es um wichtige Dokumente, Produkte oder andere Gegenstände geht &ndash die interne Hauspost ist ein unverzichtbarer Bestandteil vieler Unternehmen. Sie sorgt für einen reibungslosen Ablauf und gewährleistet, dass wichtige Materialien, Proben oder Informationen schnell zum richtigen Empfänger gelangen. Durch eine reibungslose interne Hauspost kann ein Unternehmen seine Effektivität steigern, denn nichts ist schlimmer, als wenn Empfänger in Ihrer Arbeit gestört werden, weil Sie auf eine Sendung warten müssen.

    Wie geht man am besten mit interner Hauspost um?

    Um die Hauspost schnell und zielsicher zu verteilen, ist es wichtig, systematisch vorzugehen. Der gesamte Prozess vom Eingang der Post in der Poststelle über die Verarbeitung bis zur internen Zustellung sollte am besten digital erfasst werden. Alle Vorgänge folgen dabei einem festen Schema, von dem nicht abgewichen werden sollte. So sollte sämtliche eingehende Post dokumentiert werden, sobald Sie eintrifft und jeder darauffolgende Prozessschritt sollte ebenfalls festgehalten werden. So gibt es keine Lücke in der Dokumentation und im Nachhinein kann jedes Problem nachvollzogen werden. Ähnliche Lösungswege mit Zettel und Stift oder Excel Listen können hier nur bedingt Abhilfe schaffen und kosten leider vergleichsweise viel Zeit und Genauigkeit. Durch eine digitale Erfassung über einen Barcode kann man sich viel Zeit sparen und dabei stets genau dokumentieren, welche Sendungen bearbeitet wurden.

    Wenn Sie Interesse an einem bereits etablierten Komplettsystem für die Postverteilung haben, ist die COSYS Hauspost Software eventuell das richtige für Sie. Hier erfahren Sie mehr über unsere Software: COSYS Hauspost Software



FAQ:



Die Verteilung der Hauspost beginnt mit einer Annahme. Diese ist in der Regel zentral in einer Poststelle. Anschließend werden die Sendungen ihren Empfängern zugeordnet und weitere Informationen werden aufgenommen. Nach der Verarbeitung wird die Hauspost zugestellt.

Interne Hauspost ist prinzipiell jegliche Post, die von intern und von extern aus im Unternehmen verteilt wird. Dazu gehört physische Post wie Briefe, Einschreiben, Pakete aber auch teilweise Paletten. Ebenso gibt es auch digitale Post wie zum Beispiel E-Mails, die Teil der Hauspost sind.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel könnten sie interessieren: