BackgroundKurier / Spedition

Wie die interne Postverteilung in Unternehmen sich über die Jahre verändert hat

Wie war die Postverteilung früher?

Wer kennt nicht die Aussage - Früher war alles besser- in einigen Bereichen mag das durchaus zutreffen. Doch für die interne Postverteilung gilt das nicht. Durch die technischen Fortschritte, die in den letzten Jahren errungen wurden, macht die Digitalisierung auch dort keinen Halt. Warum, dass ein großer Vorteil ist und wie eine Paketsoftware Ihr Unternehmen noch Effizienter macht, lesen Sie hier.

2022-10-25

Teilen

In den meisten Unternehmen wurde die Postverteilung früher von einer zentralen Stelle aus gesteuert. Ein oder mehrere Mitarbeiter wurden damit beauftragt, die Post an die einzelnen Abteilungen zu verteilen. Dies konnte durchaus zeitaufwendig sein und es bestand immer die Gefahr, dass etwas verloren ging oder durcheinandergeriet.

Warum hat sich die Postverteilung verändert?

In Zeiten von Amazon und Ebay ist es für Unternehmen wichtig, dass die interne Paketzustellung schnell und effektiv funktioniert. Doch wie war das früher? In den 90er-Jahren war es noch gar nicht so einfach, an Pakete zu kommen. Man musste sie entweder selbst abholen oder auf die Zustellung warten. Auch die Kosten für die Zustellung waren damals relativ hoch.

Heutzutage ist die Situation jedoch ganz anders. Dank der technischen Fortschritte können Unternehmen ihre Pakete viel schneller und kostengünstiger bekommen. Es gibt mittlerweile verschiedene Anbieter, die spezialisierte Software für die interne Paketzustellung anbieten. Diese ermöglichen es Unternehmen, ihre Pakete schneller und effektiver zu verteilen.

Wie ist die Postverteilung heute?

Die interne Paketzustellung ist ein Thema, das in den letzten Jahren immer wieder diskutiert wurde. In Zeiten der Digitalisierung verändern sich die Anforderungen an die Zustellung von Brief- und Paketsendungen. Dabei geht es vor allem um die Frage, wie schnell die Sendungen zugestellt werden müssen und welche Wege dafür am besten geeignet sind.

In Unternehmen kommt es immer häufiger vor, dass Mitarbeiter ihre Post nicht mehr selbst abholen, sondern dass diese direkt an ihren Arbeitsplatz geliefert wird. Dies hat den Vorteil, dass die Mitarbeiter ihre Post sofort bekommen und nicht erst suchen müssen. Auch für Unternehmen ist dies eine effizientere Lösung, da so keine Zeit verloren geht und die Zusteller keinen weiteren Weg zurücklegen müssen.

Welche Vorteile hat die neue Postverteilung?

Viele Unternehmen haben in den letzten Jahren die interne Paketzustellung angepasst oder sogar komplett neugestaltet. Dies ist nicht verwunderlich, denn die Postverteilung ist ein wesentlicher Bestandteil des täglichen Betriebsablaufs und hat großen Einfluss auf die Effizienz des Unternehmens. In Zeiten knapper Budgets und steigender Kosten ist es wichtig, den postalischen Service so effizient wie möglich zu gestalten. Immer häufiger kommt nun spezielle Software zum Einsatz, die mit Funktionen wie dem Barcodescannen, Fotos von Beschädigungen aufnehmen, automatischem E-Mail-Versand bei Eintreffen der Sendung und Analysen den Arbeitsalltag der Unternehmen erleichtern. Die Investition in eine neue Postverteilung in Form einer Software lohnt sich daher in vielerlei Hinsicht: Sie verbessert die Effizienz der internen Prozesse, spart Kosten und erhöht die Sicherheit der verschickten Güter.

PDA Auswertung: Anzahl der Sendungen nach Paketdienst

PDA Auswertung: Beschädigungsquote

PDA Auswertung: Bestandsänderung

PDA Auswertung: Durchlaufzeiten

PDA Auswertung: Top Empfänger

Tipp

Wenn Sie ebenfalls Interesse an einer Paketsoftware haben, sollten Sie sich einmal COSYS Inhouse Paketmanagement Software anschauen. Gerne können Sie unsere Software auch einem Praxistest unterziehen. Im Google Playstore und im Apple Appstore finden Sie eine kostenlose Demoversion. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen bei Bedarf telefonisch unter der 49 5062 900 0, per E-Mail an: vertrieb@cosys.de oder über unseren Livechat auf unserer Webseite zur Verfügung.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel könnten sie interessieren: