BackgroundLager

Was ist ein durchschnittlicher Lagerbestand? Definition

So berechnen Sie Ihren optimalen Lagerbestand

Jeder Unternehmer weiß, dass ein optimierter Lagerbestand entscheidend für den Erfolg des Unternehmens ist. Doch was ist eigentlich der durchschnittliche Lagerbestand und wie kann man ihn berechnen?

2022-07-19

Teilen

Was ist ein durchschnittlicher Lagerbestand? Definition
Durchschnittlicher Lagerbestand Definition

1. Lagerbestand – was ist das?

Der Lagerbestand ist die Anzahl der Produkte, die ein Unternehmen auf Lager hat. Diese Zahl variiert je nach Unternehmen und Produktart. Der Lagerbestand wird normalerweise in Einheiten angegeben, z.B. Stück, Kisten oder Paletten. Für bestimmte Produkte wird der Lagerbestand auch als "Bestände" bezeichnet. Der Lagerbestand ist ein wichtiger Faktor bei der Bestellung neuer Produkte. Wenn ein Unternehmen zu viele Produkte auf Lager hat, kann es zu Engpässen und Verzögerungen bei der Lieferung neuer Produkte kommen. Auf der anderen Seite kann ein zu geringer Lagerbestand zu Ausfällen führen, da das Unternehmen möglicherweise keine Produkte mehr liefern kann.

2. Durchschnittlicher Lagerbestand – was bedeutet das?

Der durchschnittliche Lagerbestand hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B. dem Typ des Unternehmens, der Art des produzierten Produkts und den saisonalen Schwankungen. In der Regel versuchen die Unternehmen, ihren Lagerbestand so niedrig wie möglich zu halten, um Kosten zu sparen. Allerdings ist es wichtig, genügend Produkte auf Lager zu haben, um die Nachfrage zu decken und Ausfälle zu vermeiden. Der optimale Lagerbestand hängt also von einer Reihe von Faktoren ab und ist daher schwer zu bestimmen. In der Praxis wird der Lagerbestand jedoch oft als durchschnittlicher Bestand definiert, der dem Mittelwert aller Bestände entspricht, die in einem bestimmten Zeitraum gemessen wurden. Dieser Zeitraum kann einen Monat, ein Quartal oder ein Jahr betragen.

3. Berechnung des durchschnittlichen Lagerbestands

Der durchschnittliche Lagerbestand wird berechnet, indem man die Anfangs- und Endbestände eines Zeitraums nimmt und durch zwei teilt. Dieser Zeitraum kann ein Monat, ein Quartal oder ein Jahr sein. Wenn Sie den durchschnittlichen Lagerbestand für Ihr Unternehmen berechnen möchten, nehmen Sie zuerst Ihren Anfangsbestand und addieren Sie alle Waren, die im Laufe des gewählten Zeitraums hereinkommen. Teilen Sie diese Zahl dann durch die Zahl der Tage in dem Zeitraum. Dies gibt Ihnen den täglichen Durchschnitt an Waren, die Sie verkaufen. Nehmen Sie nun Ihren Endbestand und ziehen von diesem die Ware ab, die im Laufe desselben Zeitraums verkauft wurde. Auch diese Zahl teilen Sie durch die Anzahl der Tage in dem betreffenden Zeitraum. Addieren oder subtrahieren Sie anschließend je nachdem, ob es sich um Verkäufe oder Zugänge handelte. Dies ist Ihr durchschnittlicher Lagerbestand für den gewählten Zeitraum.

4. Anwendungsbereiche des durchschnittlichen Lagerbestands

Der durchschnittliche Lagerbestand gibt einem Unternehmen eine ungefähre Vorstellung davon, wie viel Bestand es in seinem Lager haben sollte, um den Bedarf seiner Kunden zu decken. Ziel ist es immer alle Bestellungen bedienen zu können, aber trotzdem nicht zu viel totes Kapital zu binden.


Software & Beratung für das Lager

Viele Unternehmer haben keine Ahnung, wie viel Lagerbestand sie eigentlich benötigen. Sie müssen sich auf Schätzungen verlassen und hoffen, dass diese auch stimmen. Dadurch kann es zu Engpässen oder Überbeständen kommen, die den Erfolg des Unternehmens negativ beeinflussen.

COSYS hat die perfekte Lösung für Ihr Unternehmen. Wir sind die Experten, wenn es um die Berechnung des optimalen Lagerbestands geht, mit unserer Software geht alles einfacher.

Weitere Informationen für Beratung & Software im Lager

Ähnliche Artikel

Diese Artikel könnten sie interessieren: