MeinungSanitärgroßhandel / Baustoffhandel

Alle Packstück Status im Transport rückverfolgen

Einfache Status- und Sendungsverfolgung im Baustoffhandel

Im Baustoffhandel gibt es viele Gründe, den eigenen Transport zu digitalisieren und für schnellere Abläufe und Transparenz zu sorgen. Zum einen muss die Verladung flexibel bleiben, um kurzfristige Änderungen umzusetzen, was mit COSYS mobiler App zuverlässig klappt. Zum anderen sind Kunden oft nicht vor Ort, was eine Fotoerfassung und Standortübermittlung der Auslieferung erfordert, neben der klassischen digitalen Unterschrift vom Kunden.

2021-09-14

Teilen

COSYS Transport Software
COSYS Transport Software
Zebra TC52x mit COSYS App
Zebra TC52x mit COSYS App

Wenn Sie Ihre eigenen Baustoffe und Baumaterialien selbst ausliefern, wissen Sie um die Vorteile davon, aber auch um die Nachteile. Durch den eigenen Fuhrpark haben Sie weniger Kosten und bleiben flexibel, was kurzfristige Kundenbestellungen angeht, aber dafür tragen Sie auch die Folgen, wenn Auslieferungen fehlschlagen. Schon bei der Verladung treten Probleme auf wie spontanes Umtouren von Paletten, fehlende Ware oder unleserliche Handzettel. Bei der Auslieferung kommt es oft zu einer kontaktlosen Übergabe, sodass dem Fahrer die Gewissheit fehlt, alles ordnungsgemäß auszuliefern und erst recht haben Sie keinen Transportbeleg.

Transport Software und Hardware

COSYS Transport Software können Sie als einziges Tourensystem nutzen oder in Kombination mit Ihrem jetzigen Routenplanungssystem. Gleiches gilt für ERP Systeme. Schnittstellen ermöglichen einen unkomplizierten Datenaustausch zwischen den Systemen, während das Web-Tool der Transport Software ausreichend Funktionen bietet, um ausschließlich mit COSYS Ihren Fuhrpark zu verwalten.

Für die mobile Software, also die App, mit der die Fahrer die Packstücke scannen, eignen sich Android MDE Geräte oder Smartphones. Im Transport üblich sind robuste MDE Geräte wie das Zebra TC52x-TX57x. Über COSYS können Sie die MDE Hardware neu kaufen, gebraucht kaufen oder mieten. Abgesichert sind Sie durch ergänzende Services wie Reparaturen, Geräteverwaltung oder Zugriff auf Zusatzgeräte. Aber durch COSYS Kamera Scanning sind sie keineswegs gezwungen, ein MDE Gerät zu besorgen. Ihre Diensthandys tun es auch.

Packstück Status für die Verladung

Durch die Anbindung an Routen- und ERP-Systeme und die Synchronisation an der Verladerampe arbeiten Ihre Fahrer immer mit den aktuellsten Ladelisten. Sollte es vorkommen, dass ein LKW eher voll beladen ist als angenommen, kann über die mobile App umgetourt werden. Da nicht jeder Fahrer fröhlich die Lieferungen umtouren soll, ist diese Funktion mit einem Passwort geschützt.

Während der Verladung gleicht die App automatisch ab, ob die gescannten Packstücke mit der Ladeliste übereinstimmen. Ist eine Verladung unvollständig, meldet die App direkt einen Fehler auf das Gerät und ein Kommentar muss hinterlegt werden.

Ist eine Verladung unvollständig, meldet die App direkt einen Fehler.

Nach Abschluss der Verladung aktualisieren sich die Status der Tour, der Lieferscheine und der Packstücke im COSYS WebDesk. Die Tour ändert den Status von offen zu gestartet und die Tourstopps sind entweder als verladen markiert - dargestellt durch ein grünes Icon - oder als Verladung fehlgeschlagen - dargestellt durch ein rotes Icon. Rote Icons tragen einen Kommentar, den der Fahrer in der App hinterlegt wie Packstück fehlt, Packstück defekt oder LKW voll. Ist das Packstück beschädigt, wird das Foto zum Schaden über einen Rechtsklick auf den Tourstopp und dann auf das als beschädigt markieret Packstück aufgerufen.

Richten Sie automatische E-Mails bei bestimmten Kommentaren ein, damit der Kunde oder Ihre Dispo sofort informiert werden, wenn ein Packstück fehlt, beschädigt ist oder wenn der LKW voll ist.

Auslieferung und Sendungsverfolgung

Zu jedem Kundenstopp gibt es einen Button, über den sich die Navigation zur Abladeadresse öffnet. Weitere Details wie Ansprechpartner oder Abstellhinweise sind ebenfalls einsehbar. Beim Kunden angekommen, listet die App alle für diese Adresse bestimmten Packstücke auf. Mehrere Lieferscheine werden für den Abladeprozess zusammengefasst. Sind alle Packstücke erfasst, schließt der Fahrer die Auslieferung ab. Dazu muss er: den Kunden auf dem Gerät unterschreiben lassen, ein Foto der abgestellten Ware machen oder einen Depot- oder Filialcode scannen.

Retouren sowie die Rückholung und das Abladen von Paletten, Gitterboxen und Co. können ebenfalls erfasst werden. Das geht über Barcodescans oder eine Dropdown-Auswahl vom Lademitteltyp bzw. Rückholung.

Zu jeder Auslieferung gibt es eine lückenlose Sendungsverfolgung.

Die Daten der Auslieferung werden entweder nach jedem Stopp über mobile Daten übertragen oder am Ende der Tour zurück im Zentrallager oder HUB. Nach der Datenübertragung aktualisieren sich alle Tourstatus erneut im COSYS WebDesk. Rote Icons stehen für fehlerhafte Auslieferungen zum Beispiel Annahmeverweigerung oder Auslieferung fehlgeschlagen, begleitet von Kommentaren wie Zufahrt gesperrt, Empfänger nicht vor Ort oder Transportschaden. Grüne Icons zeigen eine erfolgreiche Auslieferung.

Zu jeder Auslieferung gibt es eine lückenlose Sendungsverfolgung inklusive erfasster Abliefernachweise wie Unterschriften und Fotos. Über eine digitale Karte kann man ebenfalls die genauen Ablade-Koordinaten rückverfolgen, was bei Baustellenbelieferungen besonders hilfreich ist. In einem zusätzlichen Reiter zeigt der WebDesk die Ladungsträgerkonten je Kunde.

Ähnliche Artikel

Diese Artikel könnten sie interessieren: